KU - Kirchlicher Unterricht

Der KU oder Konfirmandenunterricht ist uns in der Matthäusgemeinde sehr wichtig. Wir wünschen uns, dass junge Leute den Glauben lebendig erfahren können und vor allem ihre ganz eigenen Erfahrungen mit der Kirche und dem Glauben machen.

Bei uns gibt es zwei Modelle des KU’s. Im ersten Jahr treffen wir uns vierzehntägig dienstags und ab dem zweiten Jahr dann einmal im Monat an einem Samstagvormittag.
Die Treffen beginnen wir mit einer kurzen Andacht in der Kirche. Durch das Wort gestärkt, begeben wir uns in die Gemeinderäume, wo wir im ersten Jahr eine Kekspause machen und im zweiten Jahr ein Frühstück mit frischen Brötchen, Marmelade, Kaffee, Kakao, Milch und evt. selbst mitgebrachtem Brötchenbelag genießen. Nach dem Tische Abräumen startet das Programm, das, jeweils unter einem Thema stehend, vielseitig gestaltet ist. So gehören kreative und spielerische Phasen ebenso selbstverständlich dazu wie das Erarbeiten eines Textes oder die Pausen, in denen gekickert oder Billard gespielt wird.
Die Themen, mit denen wir uns beschäftigen, orientieren sich am Leben der Gemeinde (Kirchenjahr, Taufe, Abendmahl, Gottesdienst), der biblischen Überlieferung (Jesus, Sünde, 10 Gebote) sowie an grundlegenden Lebensfragen (Liebe, Leben, Tod).
Um auf unserer "Reise" allmählich als Gruppe zusammenzuwachsen, brauchen wir möglichst viel gemeinsam verlebte Zeit. Deshalb kommt den drei KU-Freizeiten eine wesentliche Bedeutung zu. Ebenso wichtig ist uns die Verknüpfung mit der übrigen Jugendarbeit in "Matthäus", als deren Teil wir uns ausdrücklich verstehen. Geleitet wird der Unterricht von einem Team ehrenamtlicher und hauptamtlicher Mitarbeiter.

Weitere Informationen zum kirchl. Unterricht gibt es bei:

Pfr. Volker Roggenkamp oder im Gemeindebüro.